1 Titel
 
Druckansicht
Abteilung XX (Staatsapparat, Kirche, Kultur, Untergrund)

Stand: Dezember 2020
Umfang: 125 lfm
Laufzeit: 1955 - 1989
Erschließungsstand: 100 %

Allgemeine Informationen:
 - Überwachung des Staatsapparates im Bezirk von Parteien außer der SED, Massenorganisationen, Sport, Massenmedien, Kunst und Kultur, Justiz, Gesundheitswesen und Hochschulen
- Sicherung von Betrieben und Einrichtungen der SED
- Überwachung von Kirchen und Religionsgemeinschaften
- Bekämpfung von "politisch-ideologischer Diversion" (PID) und "politischer Untergrundtätigkeit" (PUT)

Enthält u. a.:
 - Innerdienstliche Weisungen, Ordnungen und Bestimmungen
- Absicherung von Einrichtungen des Staatsapparates, der Kirchen und Religionsgemeinschaften, des Gesundheits- und Bildungswesens, der Kunst- und Kultureinrichtungen
- Bekämpfung der PUT
- Überwachung von Personen und -gruppen, insbesondere aus der Friedens-, Umwelt- und Bürgerrechtsbewegung, der "Gruppe der 20", der Semperoper
- Ereignisse am Hauptbahnhof Dresden, Oktober 1989
- Vorkommnisse im Reinstsiliziumwerk Dresden-Gittersee
- Überwachung der Zeugen Jehovas
- Aufklärung anonymer und pseudonymer Briefe sowie "staatsfeindlicher Hetze" in der Öffentlichkeit
- Schriftenspeicher zur Überprüfung von Hand- und Maschinenschriften
- Arbeit der Inoffiziellen Mitarbeiter (IM)
- Arbeit im "Operationsgebiet"
- Arbeitsbücher hauptamtlicher Mitarbeiter
- Operativgeldabrechnungen

Informationen über die Bearbeitung des Teilbestandes:
 Die vorhandene Zentrale Materialablage (ZMA) wurde anhand ihrer Nummerierung geordnet. Gleichzeitig erfolgte die Sortierung der vorhandenen Vorverdichtungs-, Such- und Hinweiskartei (VSH). Die Unterlagen wurden erschlossen und in der Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE) erfasst.

Findmittel (BStU-intern):
 - Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR)
- Datenbank "Dokumentensammlung" (DOSA)
- Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE)
- personenbezogene MfS-Karteien

Besonderheiten:
 - zerrissene Unterlagen