1 Titel
 
Druckansicht

Abteilung M (Postkontrolle)
Online-Findbuch

Stand: Dezember 2020
Umfang: 159 lfm
Laufzeit: 1966 - 1989
Erschließungsstand: 100 %

Allgemeine Informationen:
 - Fahndung, Kontrolle und Auswertung von Briefen, Paketen und Telegrammen
- Führen von Schriften- und Adressenspeicher (Dienststellen in den Hauptpostämtern)

Enthält u. a.:
 - Fahndungsmäßige Bearbeitung von Postsendungen
- Mustermappen zu verschiedenen Briefanreden, Schriftsystemen, Schriftlagen, Schriftgrößen, Schriftweiten und zu Untersuchungen von Druckschriften sowie Geheimschriftverfahren

Informationen über die Bearbeitung des Teilbestandes:
 Die Kartei der Abteilung M ist gleichzeitig Aktenmaterial, d. h. die Kartei besteht aus Taschen, in denen sich die Mikrofilme der reproduzierten Briefe und sehr oft Kopien der Anträge auf eine Reise ins Ausland oder der Antrag auf Ausstellung eines Personalausweises befinden. Die M-Kartei ist nach den Ortschaften im ehemaligen Bezirk Dresden und dann alphabetisch nach Familiennamen sortiert. Ebenfalls existiert eine Kartei, die aus den Kopien dieser Karteikarten besteht. Sie ist nach den Postleitzahlen der Städte aus der Bundesrepublik geordnet. Mit Hilfe eines Postleitzahlenverzeichnisses ist der Zugang möglich. Das Schriftgut des Teilbestandes wurde v. a. in loser Blattablage überliefert. Es wurde grob gesichtet. Bis jetzt erfolgte eine Erschließung nur bei zielgerichteter Sachrecherche.

Findmittel (BStU-intern):
 - Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR)
- Datenbank "Dokumentensammlung" (DOSA)
- Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE)
- personenbezogene MfS-Karteien

Besonderheiten:
 - zerrissene Unterlagen