1 Titel
 
Druckansicht

Bezirkskoordinierungsgruppe (BKG)
Online-Findbuch

Stand: Dezember 2020
Umfang: 28 lfm
Laufzeit: 1974 - 1989
Erschließungsstand: 100 %

Allgemeine Informationen:
 - Koordinierung der Zusammenarbeit mit den operativen Diensteinheiten der BV Leipzig 
> bei der Bearbeitung und Zurückdrängung von Antragstellungen auf Übersiedlung in die Bundesrepublik Deutschland, nach Berlin-West bzw. in das nichtsozialistische Ausland
> bei der Vorbeugung, Aufklärung und Verhinderung von strafrechtlichen Delikten des "ungesetzlichen Verlassens der DDR" (Republikflucht), des "staatsfeindlichen Menschenhandels" (Fluchthilfeorganisationen) sowie der "staatsfeindlichen Verbindungsaufnahme" von Übersiedlungsersuchenden zu Menschenrechtsorganisationen und Kontaktpartnern
> bei der Aufklärung und Bearbeitung von "Feindorganisationen" (Fluchthilfe- und Menschenrechtsorganisationen) in Berlin-West und in der Bundesrepublik Deutschland durch Einsatz Inoffizieller Mitarbeiter (IM)
- Anleitung der Richtungsoffiziere operativer Diensteinheiten der BV Leipzig auf der Linie BKG
- Abstimmung operativer Prozesse mit den Abteilungen Inneres der Räte des Bezirkes bzw. der Kreise, der Deutschen Volkspolizei (DVP) sowie mit der Zentralen Koordinierungsgruppe (ZKG) des MfS

Enthält u. a.:
 - Dienstliche Bestimmungen, Arbeits- und Informationsmaterialien
- Statistiken, Arbeitsplanungen, Analysen zur Aufklärung und Bearbeitung der Ausreise- und Fluchtbewegung im Bezirk sowie von Fluchthilfe- und Menschenrechtsorganisationen im "Operationsgebiet"
- Überprüfung von Antragstellungen auf Übersiedlung, von Anträgen auf Eheschließungen mit Ausländer und anschließender Übersiedlung ins Ausland sowie von Übersiedlungsersuchen durch politische Häftlinge
- Abstimmung mit den operativen Diensteinheiten und den Dienststellen des Ministeriums des Innern (MdI) bei Antrags- und Genehmigungsverfahren auf Übersiedlung
- Maßnahmen zur Rückgewinnung bzw. Rückführung von Republikflüchtlingen
- Vorbeugung und Verhinderung demonstrativer Aktionen durch Übersiedlungsersuchenden bei staatlichen Veranstaltungen und Feierlichkeiten
- Arbeits- und Strukturnachweise zur Diensteinheit

Informationen über die Bearbeitung des Teilbestandes:
 Die Unterlagen waren in einem ungeordneten Zustand in Heftern und Mappen bzw. als lose Blätter in Bündeln abgelegt. Nur ein geringer Anteil war in Ordnern überliefert. Eine innere Ordnung war nicht erkennbar. Die Erschließungstiefe war abhängig von der Wertigkeit der Unterlagen. Die Zentrale Materialablage (ZMA) wurde anhand der vorhandenen Vorverdichtungs-, Such- und Hinweiskartei (VSH) rekonstruiert.

Findmittel (BStU-intern):
 - Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR)
- Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE)
- personenbezogene MfS-Karteien

Besonderheiten:
 - zerrissene Unterlagen